ABONNIEREN SIE DEN NEWSLETTER DER GÉZA ANDA-STIFTUNG

Julian CD for Website

Julian Trevelyans Mozart-CD ist erhältlich!

Aktualisiert 15. November 2022

Wer an einem seiner fünf Konzerte in Winterthur vergangene Woche dabei und von seinem pianistischen Können beeindruckt war – und noch mehr, wer keine Möglichkeit hatte, live dabeizusein – könnte sich an Julians soeben erschienener neuen CD mit zwei der bedeutendsten Mozart-Konzerte, KV 488 und KV 491, erfreuen. Sie wurde mit dem RSO Wien unter Christian Zacharias aufgenommen und jetzt vom Label Alpha in der Reihe „Next Generation Mozart Soloists“ publiziert, welche unsere Partnerorganisation, die Orpheum-Stiftung, produziert.

Abschlusskonzert_12 red f news

Giorgi Gigashvili debütiert in der Tonhalle Zürich

Aktualisiert 7. November 2022

Hören Sie Giorgi Gigashvili bei seinem Debütrezital mit Werken von Scarlatti, Beethoven, Messiaen und Schumann am 14. November in der Tonhalle Zürich! In der laufenden Saison sind für Giorgi noch weitere spannende Debüts geplant. Ausserdem erschien vor kurzem bei der Deutschen Grammophon eine CD, wo er in der Franck-Sonate Lisa Batiashvili begleitet.

221109-trevelyan-julian-by-unbekannt-7d0e4017

5 x Bartók 1 mit Julian Trevelyan

Aktualisiert 1. November 2022

Zwischen dem 9. und 11. November spielt Julian Trevelyan das 1. Klavierkonzert von Bartók fünfmal mit dem Musikkollegium Winterthur. Der 11. November ist einem Schulprojekt gewidmet, wo die Schüler mit Hilfe einer speziellen App die Musik illustrieren.

GezaAnda 08.09 fast export DKH 23

Publikums- und Orchesterpreis an Anna Tsybuleva

Aktualisiert 9. September 2022

Ein grosses Bravo und Dankeschön an die Teilnehmenden des Meisterkurses Mikhail Pletnev und ihre Arbeit mit dem Luzerner Sinfonieorchester! Als Resultat einer Publikumsumfrage wurde im Anschluss an das Konzert vom 8. September in der Kleinen Tonhalle Zürich der Publikumspreis Anna Tsybuleva zugesprochen. Das Luzerner Sinfonieorchester honorierte seine Erfahrungen während der Proben und das Ergebnis in den Konzerten mit dem Orchesterpreis, der nach einer Abstimmung unter den Musikerinnen und Musikern des Orchesters ebenfalls Anna Tsybuleva zugesprochen wurde.

GezaAnda_2022_09_01_MainExp_111_768_90

„Conducting from the Piano“ – Livestream und Televoting

Aktualisiert 4. September 2022

Alle Proben unseres Meisterkurses Mikhail Pletnev in Kriens/Luzern sind öffentlich zugänglich. Zudem werden sie live gestreamt.

Am 8. September können Sie mittels Televotings über die überzeugendste Aufführung abstimmen – egal, ob Sie sich im Saal befinden oder vor dem Bildschirm. Die entsprechenden Telefonnummern werden während des Schlusskonzerts auf dieser Webseite, im Stream sowie im Abendprogramm veröffentlicht.

Florhofgasse_768_90

"Conducting from the Piano" – Werkstattmatinée

Aktualisiert 25. August 2022

Lernen Sie bei einem informellen Rezital mit anschliessendem Apéro am Sonntag, 4. September, 11:00, im MKZ Zürich, Florhofgasse 6, 8001 Zürich, das Programm des Meisterkurses Mikhail Pletnev kennen.

Tianxu An, Anton Gerzenberg, Dinara Klinton und Anna Tsybuleva spielen dabei Solostücke von Rameau, Beethoven, Debussy, Tschaikowski, Rachmaninow und Strawinsky. Moderation: Prof. Tobias Richter.

Eintritt frei, die Plätze sind unnumeriert. Dauer bis ca. 13:00.

20220513_Zürich

"Conducting from the piano"

Aktualisiert 4. Juli 2022

In Zusammenarbeit mit dem Luzerner Sinfonieorchester und unter der Ägide von Mikhail Pletnev stellt die Géza Anda-Stiftung ein neues Projekt vor: „Conducting from the Piano“. In Erinnerung an eine von Géza Andas bedeutendsten künstlerischen Leistungen erhalten vier namhafte junge Pianistinnen und Pianisten die Gelegenheit, ein Klavierkonzert von Mozart mit Orchester einzustudieren und im Konzert vom Instrument aus zu leiten.

Die Proben zwischen 1. und 7. September 2022 im Orchesterhaus des LSO sind alle öffentlich. Am 7. und 8. September finden Schlusskonzerte in Kriens/Luzern bzw. Zürich statt.

IMG-20220620-WA0009

Julian Trevelyan, Klavierrezital in Zürich

Aktualisiert 22. Juni 2022

Julian Trevelyan – hier an Rachmaninoffs Steinway nach seinem Rezital in der Villa Senar am 18. Juni – spielt im Rahmen des Festivals KlusClassics im Zürcher MKZ Werke von Chopin und Schubert.

Nachdem der Zugang fürs Publikum beim 15. Concours Géza Anda vor einem Jahr wegen der Pandemie sehr stark eingeschränkt war, ist dies die erste Möglichkeit für Concours-afficionados, den Gewinner des 2. Preises, des Mozart- sowie des Publikumspreises beim letzten Géza Anda-Wettbewerb in Zürich live zu erleben.

Gerzenberg-Anton

Anton Gerzenberg debütiert in der Zürcher Tonhalle

Aktualisiert 3. Juni 2022

Anton Gerzenberg springt mit Mendelsohns Erstem Klavierkonzert am Sonntag, 19. Juni in einer Matinée der Zürcher Tonhalle ein und debütiert damit in diesem historischen Saal. Begleitet wird er von The Management Symphony unter Paavo Järvi.

audite-Geza-Anda-recadree-768x512

CD MIT UNVERÖFFENTLICHTEN AUFNAHMEN AUS LUZERN

Aktualisiert 17. Februar 2022

Aus Anlass des 100. Geburtstags von Géza Anda erscheint beim Label „Audite“ in Zusammenarbeit mit der Géza Anda-Stiftung und dem Lucerne Festival eine CD mit unveröffentlichten Aufnahmen des Schweizer Radios von den Internationalen Musikfestwochen Luzern aus den Jahren 1955 und 1965. Im Bach-Doppelkonzert ist Géza Anda mit der von ihm hochverehrten Clara Haskil zu hören, es dirigiert Herbert von Karajan. Zwei Bartók-Konzerte hingegen erklingen unter der Leitung von Ferenc Fricsay und Ernest Ansermet.

Livre-Rathertrecadree-e1645090428973-1024x613

GÉZA ANDA. PIANIST – DAS BUCH

Aktualisiert 15. Februar 2022

Wolfgang Ratherts neues Buch über Géza Anda enthält letzte Ergebnisse seiner Forschung und beleuchtet unter anderem Aspekte von Géza Andas Leben und Wirken, seiner Diskographie, seines Erbes sowie die Geschichte des Concours Géza Anda. „Géza Anda. Pianist“ ist in einer zweisprachigen Version in Deutsch und Englisch beim Wolke-Verlag erschienen.

Hans-Jecklin1-768x512

Géza Anda (1921-1976)

Aktualisiert 2. Februar 2022

„Zeitzeugen – A series of contemporary witnesses of a great pianist“ No. 1 – Interview mit Hans Jecklin

Aktuelles - Archiv