CONCOURS GÉZA ANDA 2018

CONCOURS GÉZA ANDA 2018

GÉZA ANDA FESTIVAL 2016

HORTENSE ANDA

HORTENSE ANDA-BÜRLE

Teilnehmer

Luca Ballerini#

Luca Ballerini

  • Luca Ballerini
  • Italien
  • Alter:
  • männlich
  • Profilaufrufe: 1729
  • Concours (Platzierung): 1994 (3.)
Über mich:

Der italienische Pianist, Luca Ballerini, wurde 1965 in der Nähe von Bologna geboren und besuchte die Klasse von Prof. Gino Brandi am Konservatorium „G.B. Martini“ in Bologna. In der Folge führte ihn seine Ausbildung ans Genfer Konservatorium, wo er ab 1986 bei Prof. Maria Tipo studierte. 1989 schloss er dort sein Studium mit Auszeichnung und dem Georges Filipinetti-Sonderpreis ab.

 

Nach verschiedenen nationalen Preisen wurde ihm 1987 der 1. Preis beim 16. Internationalen Klavierwettbewerb von Senigallia – neben einem Sonderpreis für die beste kammermusikalische Darbietung – zugesprochen. 1991 war er Zweitpreisträger beim G.B. Viotti-Wettbewerb in Vercelli und Finalist beim 44. Busoni-Wettbewerb 1992 in Bozen. 1994 erhielt er im Rahmen des 6. Concours Géza Anda unter dem Jurypräsidenten Sándor Végh den 3. Preis.

 

Er ist in Rezitalen und Kammerkonzerten in Italien, der Schweiz, Frankreich und Deutschland (Herkules-Saal München) aufgetreten und konzertierte mit Orchestern, wie dem Orchestra del Maggio Musicale Fiorentino, mit dem er alle Mozart-Klavierkonzerte aufführte, dem Orchestra Filarmonica Marchigiana, dem Orchestra da Camera di Bologna, dem Orchestre de la Suisse Romande, dem Tonhalle-Orchester Zürich, dem Zürcher Kammerorchester und dem Orchestra del Teatro Massimo Bellini in Catania. Als Kammermusikpartner hat er oft mit dem Quartetto di Fiesole zusammengearbeitet. In den letzten Jahren begleitet er den Solo-Cellisten des Orchestra del Teatro Massimo, den Russen Vadim Pavlov.

 

Ballerini hat bei Naxos eine CD mit Klavierwerken von Alfredo Casella eingespielt. Neben seiner Konzerttätigkeit lehrt er seit vielen Jahren am Istituto Musicale Pereggiato V. Bellini von Catania.

 

Künstlerische Bewertung durch die Jury:
Ein ernster, sehr bewusst recherchierender und auf dem Podium ungemein konzentriert agierender Musiker. Kraft, Zuverlässigkeit (fast möchte man sagen: in der deutscher Tradition) verleihen Luca Ballerinis Interpretationen ein hohes Mass an Gediegenheit und Geschlossenheit.

Repertoireauswahl

1. und 2. Runde:

3. Runde (Mozart): Semifinale

4. Runde: Schlusskonzert

Medien

Kein Medium gefunden.

Gruppen

Der Benutzer ist noch kein Mitglied einer Gruppe.

Favoriten

Der User hat keine Favoriten.

News & Termine

Keine Blog-Einträge gefunden.